* Werbung/Werbelinks

Dieser Text enthält Affiliate Links. Wenn du über den Link etwas kaufst, dann bekomme ich eine kleine Provision. Für dich verändert sich am Preis nichts. Die Links sind in aller Regel mit einem * gekennzeichnet. Ich bin unter anderem Mitglied im Amazon Partnerprogramm. Ausführlichere Infos gibt es hier.

… und der Sorge Weihnachten im Krankenhaus zu verbringen

Der ET rückt näher und ich werde zunehmend nervös: Was wenn es doch ein Christkind wird? Was wenn ich Weihnachten nicht zu Hause mit Mann und dem kleinen König verbringen kann? Bei diesen Gedanken kommt etwas Trauer auf. So sehr ich mich auch auf unsere kleine Lady freue, so sehr wünsche ich mir aber auch Weihnachten mit meinen großen verbringen zu können.

Dennoch muss ich mir langsam Gedanken machen, welche Vorkehrungen ich für den Fall der Fälle treffen muss, wenn es denn doch so kommen wird.

Unser König wird dann wohl das Weihnachtsfest bei seinen Großeltern verbringen – mit Papa oder ohne steht und fällt dann mit der tatsächlichen Geburt. Während der Geburt soll und will der Papa natürlich im Krankenhaus dabei sein.

Nun heißt es noch ein paar Vorräte anzulegen und für die erste Zeit nach der Geburt alles im Haus zu haben. An den Feiertagen ist es ja nicht so leicht noch mal eben fehlende Dinge nachzukaufen.

Ich hoffe inständig, dass wir Weihnachten schon ganz gemütlich zu viert zu Hause und nicht im Krankenhaus oder gar getrennt feiern werden!

Wünsche euch eine schöne restliche Adventszeit und ein schönes Weihnachtsfest. Ich werde mich erst aus dem Wochenbett hier wieder zurückmelden!

READ  Beschäftigung für ein 6 Monate altes Baby gesucht