TöpfchenTraining mit TöpfchenTrainer von Bumbo

Anzeige

Die kleine Lady und das Trocken werden

Unsere kleine Lady feiert bald ihren zweiten Geburtstag. 2 Jahre, das ist bei vielen der Zeitpunkt an dem mit dem Töpfchentraining begonnen wird. Ganz automatisch – nicht für uns. Da achte ich lieber auf die unterschiedlichen Anzeichen, ob die kleine Lady schon reif fürs Töpfchentraining mit einem Töpfchen-Trainer ist.

Ab wann ist Töpfchentraining mit Bumbo step ’n potty  sinnvoll?

Ganz aktuell sagt sie Bescheid, wenn die Windel voll ist bzw. sie eine neue will. Sie hat starkes Interesse an dem Inhalt ihrer Windel beim Abnehmen. Außerdem begleitet sie uns auf jeden unserer Toilettengänge und fragt genau nach. Auch hat sie sich längst von ihrem Kindersitz am Tisch verabschiedet und sitzt sicher und bequem auf ganz normalen Stühlen, auch wenn sie dann kaum über den Tisch schauen kann.

Das war für uns Grund genug das Töpfchen von unserem Großen bereitzustellen. Jedoch bleibt sie maximal einige Sekunden drauf sitzen und steht dann sofort wieder auf. Manchmal mit der Andeutung zu kalt. Mir fällt das schwer nachzuvollziehen, weil sich für mich das Töpfchen nicht zu kalt anfühlt, aber vielleicht ist sie noch nicht so weit, oder es ist einfach nicht das richtige Töpfchen und es fühlt sich für sie nicht richtig an. Denn selbst nur Bücherlesen geht auf dem Töpfchen gar nicht. Die herkömmlichen, günstigen Wickelauflagen waren auch beiden Kindern zu kalt, so dass wir auch hier eine „wärmere“ Lösung gewählt haben.

Aber Töpfchentraining soll ja immer ohne Druck verlaufen, von daher abwarten und schauen, was ganz entspannt verbessert werden kann.

Grund genug für mich mal zu schauen, was es noch so für Töpfchen auf dem Markt gibt. Hier bei bin ich auf den Bumbo step ’n potty gestoßen. Umso mehr habe ich mich gefreut, als unser Bumbo step ’n potty in der Farbe Magenta zum Töpfchen Testen angekommen ist.

Töpfchen Baby Töpfchen - Bumbo

Die kleine Lady und der Bumbo step ’n potty – Liebe auf den ersten Blick?

Die kleine Lady fand den Sitz sofort spannend. Hat gleich mal in voller Montur Probesitzen gemacht. Sich dann doch entschieden auch gleich Windel und Hose auszuziehen und ja sie macht das selbst. „Ich selber“ sind ihre Lieblingsworte. Es ist eine Freude zu sehen wie sie immer selbständiger wird und genau weiß, was sie will. Auch wenn das natürlich viel Geduld der Eltern erfordert.

Nachdem Hose und Windel entfernt waren, ging es wieder aufs Töpfchen und was soll ich sagen. Sie blieb sitzen, eine ganze Weile. Solange, dass wir dann sogar noch den Grüffelo gelesen haben. Bisher hat sie noch nichts auf dem Töpfchen gemacht, aber „das neue Töpfchen Bumbo step ’n potty“ ist definitiv beliebter bei unser kleinen Lady und sie macht häufiger Probesitzen!

Bumbo Probesitzen und Buch lesen

Was ist das Besondere am Bumbo step ’n potty?

Der Bumbo step ’n potty ist nicht einfach nur ein Töpfchen, sondern er kann auch einfach zu einem Toilettensitz umgebaut werden mit einem kleinen Tritt, damit das Kind ganz einfach auch auf die Toilette raufkommt. Besonders in diesen Tritt hat die kleine Lady sich verliebt und schleppt ihn nun überall mit hin.

Das Besondere am Bumbo Töpfchen ist das sehr weiche Material ähnlich Schaumstoff (auch im Verhalten), was für ein bequemes und warmes Sitzen sorgt.

Außerdem ist dieses Töpfchen super einfach zu reinigen, weil es eine eigene herausnehmbare Schale zum Entsorgen des Geschäfts hat. Hätte ich das früher gewusst, hätten wir auch bei unserem Großen auf das Bumbo Töpfchen gesetzt. Der Rest lässt sich sehr bequem mit einem lauwarmen Lappen abwischen und sauber halten.

Durch den Bumbo step ’n potty ist unsere kleine Lady nicht automatisch trocken geworden, aber jetzt setzt sie sich immerhin mal zum Bücher Lesen und Üben drauf. Mal sehn, wann sich der Gang aufs Töpfchen zur Routine einstellen wird und sie sich die Windel abgewöhnt.

Lesen auf dem neuen Bumbo Töpfchen

6 ganz allgemeine Tipps zum Trockenwerden

So gewöhnt sich dein Kleinkind die Windel ab.

1. Nicht zu früh mit dem Töpfchentraining beginnen. Ab wann Töpfchentraining sinnvoll ist, hängt individuell von deinem Kind ab. Pauschal kann man kein Alter nennen, aber viele Kinder werden zwischen dem 2. und 3. Geburtstag trocken. Einige Verhaltensweisen geben Aufschluss darauf, ob dein Baby schon bereit fürs Töpfchen ist. 6 Hinweise ab wann Töpfchentraining sinnvoll ist, möchte ich dir hier mit auf den Weg geben:

      1. Das Kind möchte generell alles selber machen z.Bsp. das An und Ausziehen
      2. Das Kind freut sich, wenn es neue Dinge gelernt hat und möchte dafür Aufmerksamkeit bekommen.
      3. Das Interesse am Windelinhalt steigt. Möchte in die abgenommene Windel schauen. Riecht am Inhalt. Benennt den Inhalt – ob richtig oder falsch ist hierbei noch nicht so wichtig.
      4. Dein Kind sagt bescheid, wenn die Windel voll ist oder gerade voll gemacht wird.
      5. Ein bereitgestelltes Töpfchen weckt sein Interesse.
      6. Es geht mit anderen Familienmitgliedern aufs Klo und zeigt Interesse am Ablauf.

2. Setze weder Dich noch dein Kind unter Druck. Jedes Kind ist anders und braucht seine individuelle Zeit. Zuviel Druck kann im Ergebnis zum Gegenteil führen. Kinder die ihren Zeitpunkt frei wählen können, wenn sie bereit sind, höhren manchmal von heute auf morgen auf eine Windel zu brauchen.

3. Kaufe die richtige Ausstattung zum Trockenwerden.  Töpfchen und/oder Toilettensitz sollten kindgerecht sein. Der Toilettensitz muss auf die eigene Klobrille passen. Zur richtigen Ausstattung gehört im übrigen auch das weglassen des Bodys und stattdessen die erste eigene Unterwäsche!

4. Gemeinsam Bücher lesen, die das aufs Töpfchen gehen zum Thema haben. Da gibt es eine große Bandbreite, sicher auch von einem der vielen Lieblingshelden.

5. Die Windel muss zum Trocken werden auch mal weggelassen werden. Zum einen muss dein Kind spüren, dass es eben beim Pippi machen nass wird, wenn es nicht aufs Töpfchen geht. Aber es braucht auch dein Vertrauen, dass es trocken sein kann. Dass es rechtzeitig Bescheid sagen wird. Selbständigkeit ist wichtig!

6. Lob ist für dein Kind sehr wichtig. Für jeden kleinen Fortschritt den es macht. Das gilt im übrigen nicht nur für die Zeit des Trockenwerdens.Ein guter Umgang mit Rückschlägen ist wichtig. Hab Verständnis, aber schau dir mit deinem Kind, vor allem wenn es meist schon ganz gut klappt an, warum es gerade in dieser Situation „wieder“ passiert ist.

Fazit: Wie wird mein Kind trocken mit dem Bumbo step ’n potty

Der Bumbo step ’n potty hat uns einige Punkte auf dem Weg zum Trockenwerden erleichtert. Die kleine Lady sitzt jetzt gerne auf „ihrem“ Töpfchen und hat die Scheu verloren. Den Tritt benutzt sie auch schon regelmäßig, auch wenn sie ihn bisher selten zum auf die Toilette Hinaufkommen benötigt.
Der Bumbo step ’n potty kann zum ersten Töpfchen Kennenlerenn verwendet werden, aber auch später, wenn es schon auf die Toilette gehen möchte, die Toilettenbrille, aber noch für Unsicherheiten sorgt. Der Bumbo step ’n potty ist die Anschaffung wert und ich kann ihn uneingeschränkt weiterempfehlen. Ich werden diesen Artikel zu gegebener Zeit ergänzen und euch mitteilen, wie es mit dem Töpfchentraining bei der kleinen Lady weiterging.

Ihr seit angefixt und wollt auch so ein Töpfchen für eure kleine Lady oder den kleinen Piraten, dann klickt auf das Bild

Bumbo - Töpfchen Baby

Töpfchentraining mit Bumbo step n potty - Töpfchen Baby Töpfchen

READ  Die Vorsorgeuntersuchungen U4 und die U7a