Was kann man mit Kindern machen ohne Geld

* Werbung/Werbelinks

Dieser Text enthält Affiliate Links. Wenn du über den Link etwas kaufst, dann bekomme ich eine kleine Provision. Für dich verändert sich am Preis nichts. Die Links sind in aller Regel mit einem * gekennzeichnet. Ich bin unter anderem Mitglied im Amazon Partnerprogramm. Ausführlichere Infos gibt es hier.

Was kann man mit Kindern machen ohne Geld oder nur mit sehr wenig Geld ausgeben?

Was kann man mit Kindern machen ohne Geld oder nur mit wenig Geld auszugeben? Es gibt viele Möglichkeiten, was man mit Kindern machen kann ohne gleich ein Vermögen los zu werden. So bieten sich zahlreiche Unternehmungen, die wenig Geld kosten, aber Kinder in aller Regel sehr spannend finden, wie zum Beispiel den nächsten Bahnhof oder Hafen zu besuchen. Aber auch für Aktivitäten zu Hause habe ich einige Ideen zusammengetragen.

Aber warum stellt man sich überhaupt die Frage, was man mit Kindern machen Kann ohne Geld? Die Frage stellen sich Familien früher oder später oft einmal. Nämlich dann wenn gespart werden muss, weil zum Beispiel Ungeplante oder vergessene Ausgaben ins Haus stehen. Oder aber auch ein besonders schöne, große Urlaubsreise geplant wird. Oder auf andere Luxusartikel gespart werden soll.

Hier und heute möchte ich dir eine Liste an die Hand geben, was du mit deinem Kind auch ohne viel Geld auszugeben machen kannst. Inspiriert ist die Liste in erster Linie von Dingen, die für kleine Kinder geeignet sind. Aber die Liste mit Ideen, die man ohne Geld machen kann, finden sicher auch Eltern von größeren Kindern Anregungen.

 

Was kann man mit Kindern ohne Geld draußen machen (nicht nur bei schönem Wetter)?

Was man mit Kindern draußen machen kann, hängt natürlich immer sehr stark von der Umgebung ab. Hat man einen eigenen Garten? Gibt es einen Wald oder einen Spielplatz in der Nähe? Mit etwas Kreativität lässt sich aber sicher an jedem Ort spannende Dinge entdecken. Ein Tipp: Den Kindern einen Forscherausflug ankündigen und dann raus gehen und einfach mit den Kids alles untersuchen, was für die Kinder irgendwie von Interesse ist untersuchen. Zum Beispiel jeden Stein umdrehen, beschreiben und ausprobieren ob er malt. Natürlich wäre hier auch die Mitnahme eines Behälters recht sinnvoll, dann kann man besondere Objekte auch sammeln, mit nach Hause nehmen und weiter untersuchen oder verbasteln.

Weitere Vorschläge, was man draußen machen kann ohne Geld auszugeben:

  • Auf Bäume Klettern.
  • Ab in die Sandkiste, auf den nächsten Spielplatz oder an den Strand und Burgen bauen. Wer baut die höchste Burg, gräbt das tiefste Loch oder schmückt sein Bauwerk am kreativsten.
  • Regen auffangen. Wer sammelt in kurzer Zeit in seinem Eimerchen das meiste Regenwasser. Erlaubt ist den Regen direkt aufzufangen oder Regen aufzufangen, der von Gegenständen heruntertropft. Kein Pfützen ausschöpfen oder das Eimerchen an der Regentonne füllen.
  • Boote bauen aus verschiedenen Materialien und dann in großen Pfützen oder einer Schüssel testen. Ideen für Materialien wären natürlich das klassische aus Papier gefaltete Schiffchen oder ein Floss aus Kork, aber finden eure Kinder noch weitere Materialien oder Ideen aus denen Boote gebaut werden können. Wie wäre es mit dem Plastik Ei aus dem letzten Überraschungsei oder andere Deckel oder Joghurtbecher.
  • Blätter sammeln
  • Steine sammeln und anschließend Muster oder Türme aus Steinen legen. Man kann auch mit Steinen den eigenen Namen legen oder was anderes schreiben.
  • Je nach Jahreszeit mit den Kindern draußen schauen, was im Garten, im Park, im Wald etc. gerade wächst.
  • Fangen spielen.

Unternehmungen, die wenig Geld kosten mit Kindern

  • Wie wäre es mit einem Besuch in der Bücherei. Das hingehen, stöbern und lesen kostet nichts. Beim Ausleihen wird häufig eine kleine Jahresgebühr fällig. Wir gehen sehr häufig in die Bücherei und leihen uns dort Bücher, DVDs, CDs und inzwischen haben sie sogar einige Tonies zum Ausleihen da. Da lohnt sich eine Jahresgebühr für uns schon. Der Vorteil ist, dass ich auch auf die Onleihe zugreifen kann und so auch immer mal ein aktuelles Hörbuch zur Beschäftigung der Kinds runterladen kann. Außerdem gibt es auch regelmäßig Vorlesenachmittage oder auch mal ein Bilderbuchkino und einige weitere Veranstaltungen.
  • Wenn möglich an den Hafen fahren und schauen wie die großen und kleinen Schiffe anlegen und hinausfahren. In Kiel ist es zum Beispiel sehr spannend für Kinder zu zuschauen, wenn die Color Line ablegt. Oder wie der Kran sich um die zu verschiffenden Container kümmert.
  • Auch ein Besuch im Bahnhof ist für kleine Kinder spannend und kostet kein Geld.
  • Oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren.
  • In Kiel kann man mit seinen Kindern auch zum Aquarium, der Eintritt ist bezahlbar. Aber auch ohne reinzugehen, kann man sich schon die Seehunde ansehen.
  • Unter der Woche lohnt sich gerade mit kleinen Kindern auch ein Besuch im Zoogeschäft, Baumarkt oder Futterhaus, um sich dort die Tiere anzusehen.
  • Ein Ausflug an den Strand.

Was kann man mit Kindern machen zu Hause ohne Geld auszugeben?

Zu Hause dürfte es mit am einfachsten für Eltern sein, Sachen zu finden, die man mit den Kindern machen kann ohne Geld auszugeben. Aber gerade bei Regenwetter fehlen Eltern dann doch manchmal ein paar Ideen. Daher hier auch eine Liste, was man mit Kindern zu Hause machen kann.

  • Eine gemeinsame Zirkusvorstellung ausdenken und erproben. Wenn die Kinder älter sind, kann sich auch jedes Kind selbst etwas ausdenken und üben. Anschließend wird alles zusammengesetzt und noch einmal geübt. Zuschauer sind meist auch schnell gefunden – evtl. kommt der Papa oder die Mama gleich von der Arbeit. Oder bei Regenwetter am Wochenende freuen sich auch die Nachbarskinder über eine spontane Einladung in den Zirkus.
  • Alternativ kann man auch ein Theaterstück oder ein Puppentheater ausdenken, üben und vorführen.
  • Je nach Alter der Kinder kommt vielleicht auch eine Talentshow á la TV-Castingshow in Frage.
  • Gemeinsame Vorlesenachmittage mit gemeinsamen Kuscheln auf dem Sofa kostet nichts und bringt etwas Ruhe rein an Chaos Tagen.
  • Gemeinsames Musizieren. Entweder es wird nur gesungen oder vorhandene Musikinstrumente werden benutzt. Wer keine Musikinstrumente zu Hause hat kann sich aber auch ein Schlagzeug aus Töpfen bauen, aber auch weitere Musikinstrumente sind schnell und einfach zu basteln. Schaue mal bei Google oder Pinterest vorbei und lass dich unter dem Suchbegriff „Musikinstrumente selber basteln“ inspirieren.
  • Puzzeln, Puzzeln, Puzzeln. Das ist gerade der beliebteste Sport unser 2-jährigen, allerdings haben wir auch eine Menge Puzzle im Regal liegen an denen sie sich bedienen kann. Was also tun, wenn kein Puzzle zur Hand ist? Man kann ganz einfach aus jedem Beliebigen Bild ein Puzzle selber basteln. Einfach in kleine Teile schneiden und fertig. Dabei kommt es gar nicht drauf an, was auf dem Bild ist, natürlich ist es bei einfachen Gegenständen leichter als bei schwarzweiß Bildern aus der Tageszeitung.
  • Das Kinderzimmer/Spielzimmer aufräumen. Auch am Sortieren haben kleine Kinder viel Spaß, der von uns Erwachsenen natürlich vermittelt werden muss. Schnell werden beim Aufräumen alte Spielzeuge wieder neuentdeckt und plötzlich stundenlang bespielt. Hurra, der Nachmittag ist gerettet.
  • Eine Lauf-, Hindernis- oder Balancierstrecke mit Kissen, Decken, Baukötzen etc bauen. Je nach Platz und vorhandenen Gegenständen.
  • Welches Kind möchte nicht mal Mamas oder Papas Klamotten anprobieren. Hieraus lassen sich dann auch sehr schnell ein paar Rollenspiele entstehen.
  • Etwas was für jedes Alter spannend sein kann, sind Sinnesspiele. Zum Beispiel mit verbundenen Augen etwas ertasten, erschmecken.oder erriechen.
  • Vorhandene Spiele spielen. Oder Spiele spielen, die mit Papier und Stift auskommen zum Beispiel Galgenrate, Montagsmaler oder Tic Tac Toe oder Käsekästchen.
  • Spontane Kinderparty machen. Meisten reicht es schon ein paar witzige Lieder anzumachen und dazu vorzutanzen alles andere ergibt sich dann von selbst.
  • Verstecken Spielen.
  • Höhlen bauen
  • Verstecken spielen.

Weitere Ideen für Drinnen bei Regenwetter für Dreijährige

Basteln – geht immer, jedenfalls bei uns und muss nicht viel kosten.

Basteln kann man mit unterschiedlich großem Geld Einsatz. Stöbert doch mal in meiner Kategorie Basteln mit Kindern und schaut was wir schon Tolles aus Klopapierrollen gemacht haben. Oder wie wäre es mit selbstgemachter Knete aka Salzteig?

Ein heißer Tipp ist auch immer etwas Ausschneiden. Hierzu eignen sich zum Beispiel Reisekataloge oder bunte Magazine.

Auch sind große Pappkartons ein sehr beliebtes Bastelobjekt. Hieraus kann man je nach Größe herrliche Boote, Flugzeuge, Autos oder Häuser bauen.

Das waren jetzt so meine spontanen Ideen, die man mit Kindern machen kann ohne Geld auszugeben.

Was fällt euch noch so ein, was man ohne Geld machen kann?

Was kann man mit Kindern machen ohne Geld auszugebe

READ  3 Monate Babygirl - wie die Geschwisterliebe entsteht