Ab wann das erste Butterbrot fürs Baby

* Werbung/Werbelinks

Dieser Text enthält Affiliate Links. Wenn du über den Link etwas kaufst, dann bekomme ich eine kleine Provision. Für dich verändert sich am Preis nichts. Die Links sind in aller Regel mit einem * gekennzeichnet. Ich bin unter anderem Mitglied im Amazon Partnerprogramm. Ausführlichere Infos gibt es hier.

In unser Reihe: Fragen zur Ernährung von eurem Baby

Ab wann gab es das erste Butter Brot fürs Baby

Eine sehr oft gestellte Frage, wann gebe ich meinem Baby das erste Butter Brot? Ab wann darf das Baby mit uns Butter Brote essen?

Beobachte dein Baby ganz genau, dann wirst du ab einem gewissen Zeitpunkt Anzeichen erkennen, ab wann dein Baby sein erstes Butter Brot bekommen sollte. Ein sehr starker Hinweis ist, wenn dein Baby sehr starkes Interesse an deinem Brot und/oder dem Brot andere Familienmitglieder hat.

Dann kann es ab ca. dem 9. Monat bereit sein, um ein eigenes Brot zu bekommen und so direkt an den ersten gemeinsamen Familienmahlzeiten teilzunehmen.

Die ersten Stücke Brötchen oder Brotscheiben zum draufrumkauen hat mein Sohn schon vor dem 8. Monat erhalten unsere Tochter war noch etwas eher dran, hat aber lange nur draufrumgelutscht. Ein echtes Brot essen, erfordert halt auch eine gewissen Anzahl an vorhandenen Zähnen.

Jetzt schauen wir uns noch mal an, welches Brot und welche Belage sich für Babys Butter Brot Start eignen.

Welches Brot eignet sich für den Start am Besten?

Ideal ist weiches Brot. Da dein Baby noch keine oder noch nicht viele Zähne hat, ist kauen mit seinem Kiefer noch eine Höchstleistung. Allerdings sollte man auf weiches Toastbrot vorerst verzichten, da es eine große Schwierigkeit werden kann, später auf gesündere Sorten umzusteigen. Bessergeeignet sind da zum Beispiel Roggen- oder Dinkelmischbrotvarianten. Viele Stimmen behaupten, dass man am Anfang härtere Rinde vom Brot abschneiden sollte, meiner Erfahrung nach ist das nicht notwendig. Wichtig ist nur, dass keine größeren Körner am/im Brot sind – das birgt eine gewissen Verschluck Gefahr!

Was darf aufs Brot fürs Baby?

Aufs Brot kann man gut eine dünne Schicht Butter oder Margarine schmieren. Bei Bedarf kann man auch noch etwas Apfelmus oder geeignete Marmelade schmieren. Man kann auch jeglichen Babybrei als Belag für die ersten Brote verwenden.

Ab wann Baby Butter aufs Brot?

Also bei Butter fürs Baby gibt es keine speziellen Empfehlungen. Meiner Meinung nach, kann man dem Baby ab Beikoststart auch Butter aufs Brot schmieren oder im Brei unterrühren. Etwas Fett soll das Baby ja zu sich nehmen um auch alle anderen Mineralien und Vitamine aufnehmen zu können.

Ist Leberwurst fürs Baby in Ordnung? Ab wann darf mein Baby Käse auf sein Brot bekommen?

▷ Brot fürs Baby ✔Ab wann Butter Brot für dein Baby? ✔ Welcher Brotbelag für Babys ✔Informationen ✔ Tipps und Tricks! // Rezepte baby butter Leberwurst baby käse baby ab wann brot

Ab wann Käse und Wurst fürs Baby?

Etwas scheiden sich die Geister, ob man im ersten Lebensjahr auf Wurst- und Käseaufschnitt verzichten sollte, da beides meist zu stark gesalzen ist und so nicht wirklich Babygeeignet. Wurst sollte ein Baby also im ersten Jahr gar nicht auf sein Brot bekommen, aber nach dem ersten Geburtstag ist hin und wieder Wurst und dann auch immer öfter -super!

Neuere Meinungen dagegen erlauben Wurst und auch Käse durchaus schon ab dem 10. Monat. etwas eingeschränkt in den Sorten, aber in geringen Portionen geht es auch schon früher. Ich hatte im 9. Monat darüber Rücksprache mit dem Kinderarzt gehalten, weil mein Baby Gouda geliebt hat. Kein Problem, war die Reaktion!

Was passierte, als ich nicht nach 1-2 Bissen „nein“ sagte? Sie wollte gar nicht mehr so viel mehr – es bleibt also meist ganz natürlich im Rahmen. Wichtig ist natürlich, dass dein Baby ansonsten gesund ist.

Statt Leberwurst fürs Baby im ersten Lebensjahr etc. eignet sich auch gut der Fleischbrei von Hipp* (oder anderer Marken) als Brotaufstrich super. Allerdings muss ich gestehen, dass wir unseren Babys auch schon kurz vor dem ersten Geburtstag durchaus echte Leberwurst aufs Brötchen geschmiert haben. Leberwurst Baby! Auch hier waren die Babys meist mit 2-3 Bissen zufrieden, als es erlaubt wurde. Heute ist meine kleines Mädchen etwas über ein Jahr und verlangt Leberwurst, aber isst es nur auf einem Stück Brot, was für Erwachsene ein Bissen darstellt.

Ich erfülle Brotaufstrich Wünsche vom Baby, Kleinkind gerne, denn ich habe bemerkt, dass sie meist gerne von allem ein ganz kleines bisschen wollen. Ein Rahmen, den man aus ernährungstechnischen Gründen gerne erlauben kann. Das gilt nicht nur für Käse und Wurst, sondern auch von süßen Aufstrichen, wie Marmelade fürs Baby oder gar Schokolade.

Brotaufstriche für Babys

Welche Brotaufstriche eignen sich für Babys. Bisher haben wir gelernt Butter ist in Ordnung.

Wenn man erstmal auf Wurst und Käse verzichten will, weil beides meist zu stark gesalzen ist, dann wäre eine Alternative Fleischbrei zu verwenden – ist ja fast wie Leberwurst. 🙂

Es gibt auch spezielle Brotaufstriche für Kleinkinder ab dem 1. Lebensjahr zum Beispiel bei Rossmann der Babydream Schinken-Tomaten Aufstrich.

Als Marmeladen- und Honig- (ja nicht im ersten Lebensjahr geben) Ersatz eignen sich, meiner Meinung nach, perfekt die Obstbreie oder auch mal Getreide-Obstbrei. Bei meinen Kindern war es jedenfalls so, dass sie die Breie eh nie aufgegessen haben. Und lange soll man die ja auch nicht offen rumstehen haben. Daher gab es den Rest aufs Butterbrot fürs Baby oder ich habe leckere Waffeln fürs Baby (ohne Zucker und ohne Ei) damit gebacken.

Welches Getränk fürs Baby zum Brot?

Zum Frühstück kann das Baby etwas warmes Wasser oder einen Babytee* zu trinken bekommen.

Wenn die Abendmahlzeit aus Brot besteht, sollte weiterhin Milch als Säuglingsnahrung oder Muttermilch dazu gegeben werden gegeben werden.

Ab wann Butter Brot fürs Baby

Ab wann Butter Brot fürs Baby

Siehe auch  Backen für Babys – Waffeln ohne Zucker und Ei