Ernährung für stillende Mütter

Gesunde Ernährung für stillende Mütter. Was ist während der Stillzeit erlaubt? Welche Nahrungsmittel sind beim stillen verboten? Wiehoch ist der Kalorienverbrauch einer stillenden Mutter #Stillen #Ernährung #Gesund #Jod #Eisen #Smoothie

Gesunde Ernährung während des Stillens:

Was darf die stillende Mama essen? Und was darf man beim Stillen nicht essen?

Während der Phase des Stillens hast du Hunger. Du hast viel Hunger, denn dein Baby isst quasi mit. Es ist wichtig in dieser Zeit nicht nur irgendwas zu essen, sondern auch das richtige zu essen. Gesunde Ernährung mit vielen kleinen Mahlzeiten sind für stillende Mütter wichtig.

Was bedeutet gesunde Ernährung während der Stillzeit?

Gesunde Ernährung während der Stillzeit bedeutet, dass du dich ausgewogen ernährst. Es ist nicht so, dass du einen besonderen Essensplan brauchst. Aber der Nährstoffmix ist schon wichtig und bei einigen Lebensmitteln wird empfohlen auf den Verzehr während der Stillzeit zu verzichten.

Ausgewogene Ernährung bedeutet, dass du viel Gemüse und Obst isst, lieber zu Vollkornprodukten greifst und regelmäßig auch Fisch und Fleisch auf deinen Essensplan ihren Platz finden.

Was ist bei veganer Ernährung von stillenden Müttern zu beachten?

Wenn du dich Vegan ernährst und stillst solltest du mit deinem Arzt sprechen, ob du noch irgendwas zusätzlich zu dir nehmen musst, damit dein Baby mit ausreichend Nährstoffen versorgt wird. Bei veganer Ernährung sollte noch etwas genauer hingeschaut werden, dass alle wichtigen Vitamine und Vitalstoffe in ausreichender Form bei deinem Baby ankommen, damit es sich gut entwickeln kann.

Was darf man beim Stillen nicht essen?

Generell gibt es keine verbotenen Lebensmittel.

Ja, jetzt darf die Mama endlich wieder rohes Fleisch und Rohmilchkäse zu sich nehmen. Und auch sonst ist eigentlich alles erlaubt. Auf was stillende Mütter natürlich verzichten müssen ist Nikotin und Alkohol.

Auch Koffein sollte vorsichtig dosiert sein, große Mengen können zu Unruhe beim Baby führen. Aber das muss jede Mama selber testen.

Mythos – stillen und blähende Lebensmittel

Weitverbreitet ist der Irrglaube, dass du während du stillst kein Mineralwasser trinken sollst, weil dein Baby davon Bauchschmerzen bekommen kann. Ein weiterer Mythos ist, dass stillende Mütter auf blähende Lebensmittel wie Hülsenfrüchte und Kohl verzichten müssen Desweiteren dein Baby von vielen Obstsorten einen Wunden Popo erhält. Das alles kann Einfluss auf dein Baby haben, aber in den aller meisten Fällen tut es das nicht. Auch hier gilt also vorsichtig testen.

READ  Familie - Wenn das zweite Kind kommt

Meist gilt, dass das was die Mama gut verträgt auch das Baby gut verträgt. Sprich, wenn du mit Hülsenfrüchten so deine Verdauungsproblemchen hast, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass auch dein Baby -auch schon über die Muttermilch, da anfällig reagiert. Aber wie das in der Realität ist, musst du tatsächlich testen.

Wichtig ist also nur eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung, denn durch das Stillen hast du einen erhöhten Bedarf und obendrein musst du alle Vitamine mit deinem Baby teilen, das kann schon mal ganz schnell zu Mangelerscheinungen kommen.

Neben einer ausgewogenen Ernährung während der Stillzeit, ist auch das Trinken sehr wichtig. Du hast jetzt einen großen Flüssigkeitsbedarf, den du am besten mit viel Wasser und Tee deckst. Hier* gibt es auch spezielle Stilltees.

Was bedeutet nährstoffreiche Ernährung während der Stillzeit?

Werbung

Tipp: Grüner Spinat Smoothie als Nährstofflieferant während der Stillzeit

Da grüne Smoothies besonders viel Fohlsäure und Eisen durch beispielsweise Spinat, Feldsalat oder Kohl sind sie besonders für Schwangere und stillende Mütter zu empfehlen.

Bereite dir zum Beispiel 1x täglich einen gesunden, grünen Smoothie aus Spinat, Feldsalat und Äpfeln zu. Je nach aktueller Verdauungslage passen auch noch gut ein paar Pflaumen oder eine Banane mithinein.

Keine Experimente mit Kräutern, während Schwangerschaft und Stillzeit!

Inhalte

READ  Hilfe, mein Baby kann nicht einschlafen!

Versorgung mit Eisen und Jod während der Stillzeit

Im Auge behalten solltest du, dass du genügend Eisen und Jod zu dir nimmst, beuge einen Mangel mit gesunder und ausgewogener Ernährung vor oder nehme diese Präparate* zusätzlich ein.

Eisen während der Stillzeit

Der Eisenwert wird standardmäßig während der Schwangerschaft und im Wochenbett kontrolliert, da erfährst du ob es nötig ist, dass du zusätzlich zu deiner Ernährung ein Eisenpräparat zu dir nehmen musst oder ob du deinen Bedarf mit ausgewogener Ernährung decken kannst. Wenn du unter einer Wochenbettdepression leidest oder unter starker Müdigkeit, dann lass lieber einmal mehr deinen Eisenwert bestimmen, denn es kann hier einen Zusammenhang geben.

Jod während der Stillzeit

Bei Jod wird pauschal empfohlen es während der Stillzeit einzunehmen, aber bespreche auch dies am besten mit deinem Arzt.

Warum wird Jod stillenden Müttern zusätzlich empfohlen?

Der Jodbedarf während der Stillzeit ist erhöht und schon ein geringer Jodmangel der Mama kann negative Auswirkungen auf das Baby haben. Ein Jodmangel kann bei gestillten Babys zu einer geistigen und körperlichen Entwicklungsstörung führen.

Kalorienverbrauch bei stillenden Müttern

Essen für Zwei in der Stillzeit? Nicht ganz. Zum einen hat dein Körper höchstwahrscheinlich schon während der Schwangerschaft für ausreichend Reserven gesorgt, von denen der erhöhte Nährstoffbedarf während der Stillzeit gezerrt werden kann. Zum anderen beträgt der erhöhte Kalorienverbrauch nur bei ca. 500 Kalorien. Also nicht wirklich Essen für zwei.

Was du allerdings nicht tun solltest, dich während der Stillzeit auf eine Diät zum abnehmen setzten, dass ist weder für dich noch für dein Baby gesund. Die meisten Mamas nehmen allerdings während der Stillphase von ganz alleine die ersten Schwangerschaftspfunde wieder ab, wenn sie sich denn wirklich gesund und ausgewogen ernähren.

Milchmenge regulierende Lebensmittel

Milchmenge steigernde Lebensmittel

Ein Faktor für eine ausreichende Milchmenge ist, dass du genügend Flüssigkeit zu dir nimmst. Am besten trinkst du Wasser und Stilltees. Malzgetränke aus der Apotheke enthalten viel Vitamin B und helfen bei der Milchbildung.

Für die Milchbildung ist es besonders wichtig, dass stillende Mütter mit ausreichend Calcium versorgt sind.

Milchmengen reduzierende Lebensmittel

Salbei und Pfefferminztees können die Milchbildung mindern.

Fazit

Stillende Mütter müssen auf eine ausgewogene, abwechslungs- und vitaminreiche Ernährung achten. Generelle Verbote wie während der Schwangerschaft gibt es nicht.

Ernährung für #stillendeMütter. Was bedeutet #gesundeErnährung während der #Stillzeit? Eine #ausgewogene #vitaminreiche und #gesunde #Ernährung: #Jod #Eisen #Calcium

Leave A Comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere