Hurra du bist Schwanger! Morgenübelkeit ab wann? Schwangerschaft Übelkeit was hilft? was essen und weitere Tipps

* Werbung/Werbelinks

Dieser Text enthält Affiliate Links. Wenn du über den Link etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich verändert sich am Preis nichts. Die Links sind in aller Regel mit einem * gekennzeichnet. Ich bin unter anderem Mitglied im Amazon Partnerprogramm. Ausführlichere Infos gibt es hier.

Was bedeutet Schwangerschaftsübelkeit?

Hurra du bist Schwanger! Und schon kommt der erste Dämpfer Morgenübelkeit oder du leidest nicht dran und fragst sich Morgenübelkeit ab wann? Die nächsten Fragen folgen auf dem Fuße was hilft bei Schwangerschaft Übelkeit und was kann man dann noch essen, um sich weiterhin gesund und ausgewogen während der Schwangerschaft zu ernähren? Dies und weitere Tipps zur Morgenübelkeit gibt es in diesem Artikel.

Viele Schwangere leiden in den ersten 3 Schwangerschaftsmonaten unter Morgenübelkeit.

Die Schwangerschaftsübelkeit kann aber auch zu jeder anderen Tageszeit auftreten.

In aller Regel ist dies kein Grund sich Sorgen zu machen. Es ist eher ein Zeichen dafür, dass mit deiner Schwangerschaft alles in Ordnung ist.

Warum Schwangerschaftsübelkeit?

Es wird angenommen (Vermutung), dass die Übelkeit in der Schwangerschaft durch das Schwangerschaftshormon hCG verursacht wird. Eine Aufgabe des Schwangerschaftshormon hCG ist die Erhaltung der Schwangerschaft, daher sagt man auch, dass Schwangerschaftsübelkeit ein gutes Zeichen ist.

Daher tritt Schwangerschaftsübelkeit auch erst auf, wenn einige Schwangerschaftswochen vergangen sind.
Es können aber noch weitere Ursachen für die Übelkeit in der Schwangerschaft in Betracht kommen wie zum Beispiel Müdigkeit, niedriger Blutdruck oder der Blutzuckerwert. Die letzten beiden waren bei mir wohl die Haupttäter.

Wann tritt Schwangerschaftsübelkeit auf?

Schwangerschaftsübelkeit tritt meist mit der 6. Schwangerschaftswoche stärker in Erscheinung und hat dann den Höhepunkt bis zur 10. Schwangerschaftswoche, danach nimmt die Schwangerschaftsübelkeit meist wieder ab. Es gibt allerdings auch Frauen, die die gesamte Schwangerschaft unter der Übelkeit leiden.

Bei vielen Frauen ist mit dem 2. Trimester die Schwangerschaftsübelkeit pötzlich weg. Das verschwinden der Übelkeit muss dich nicht beunruhigen, es bedeutet vermutlich einfach, dass sich dein Körper an die Schwangerschaft und die damit einhergehende Hormonumstellung gewöhnt hat.
Schwangerschaftsübelkeit, wird meist mit Morgenübelkeit gleichgesetzt, weil die Übelkeit in der Schwangerschaft meist am Morgen am stärksten auftritt. Sie kann aber auch den ganzen Tag über auftreten.

READ  Familie - Wenn das zweite Kind kommt

Was hilft gegen Schwangerschaftsübelkeit?

Wenn du unter Schwangerschaftsübelkeit leidest, was kannst du tun? Hier möchte ich dir erst ein paar allgemeine Tipps bei Schwangerschaftsübelkeit bzw. zum Vorbeugen geben.
Der zweite Punkt wird sich dann ganz konkret dem Essen bei Übelkeit in der Schwangerschaft geben und dir 10 Tipps an die Hand geben, welche Nahrungsmittel bei Übelkeit gut verträglich sind und auf welche du besser verzichten solltest.

10 Tipps bei Schwangerschaftsübelkeit

Schwangerschaftsübelkeit, was hilft:

  1. Für ausreichend Entspannung sorgen. Entspannungstechniken erlernen, die können dir später auch noch während der Geburt helfen.
  2. Gerade zu Beginn der Schwangerschaft achte auf genügend Schlaf. Dein Körper hat alle Hände voll zu tun mit der Hormonumstellung und benötigt diese Ruhepausen.
  3. Dinge meiden, die ganz offensichtlich, die Übelkeit auslösen z.Bsp. Gerüche wie Zigarettenrauch, Brathähnchen oder Fisch o.ä.
  4. Etwas Eis lutschen oder einfach nur etwas sehr Kühles.
  5. Ausreichend Trinken.
  6. Kleine Snacks am Morgen, am besten noch im Bett liegend, frühstücken.
  7. Viele kleine Mahlzeiten, statt wenige große.
  8.  Es gibt Gerüche, die gegen Übelkeit helfen sollen z.Bsp. der Duft einer Zitrone, Grapefruit und Lavendel.
  9. Wenn gar nichts gegen die Übelkeit oder das Erbrechen hilft, dann sprich mit deinem Arzt, der kann dir Medikamente gegen Schwangerschaftsübelkeit verschreiben.
  10. Regelmäßig an der frischen Luft bewegen.

Was Essen bei Übelkeit in der Schwangerschaft?

Wie du dich gesund ernährst z.Bsp. mit Superfood, wenn du unter Morgenübelkeit in der Schwangerschaft leidet, ist eine große Herausforderung. Noch größer wird die Herausforderung, wenn die Schwangerschaftsübelkeit sich nicht nur auf morgens beschränkt.

Hier ein paar Tipps wie du trotz Schwangerschaftsübelkeit dein Körper ausreichend mit Nährstoffen versorgst, damit es dir und deinem Baby gut geht.

Alle paar Stunden Essen
Die erste Möglichkeit, die morgendliche oder auch immer auftretende Schwangerschaftübelkeit zu reduzieren oder zu verhindern, besteht darin, den ganzen Tag über alle 2-3 Stunden zu essen, beginnend mit dem richtigen Zeitpunkt, wenn Sie aufstehen. Wenn du anfällig für Morgenübelkeit bist, solltest du am Morgen als erstes einen trockenen Toast oder Cracker Essen.

READ  Die Kliniktasche packen

Regelmäßiges Essen während des ganzen Tages hält den Bauch voll und bewirkt Wunder, um morgendliche Übelkeit zu vermeiden. Machen dir keine Sorgen über den Fett- und Kaloriengehalt der Snacks zwischen den Mahlzeiten, sondern versuche, die gesündesten Snacks zu wählen.
Lieber ein Vollkornbrot wählen statt ein Weißbrot, probiere zum Beispiel Obst- oder Käsestücke oder püriere dir eine Gemüsesuppe oder ein Smoothies, um den Hunger zu stillen.

Vermeide starke, würzige oder fettige Lebensmittel
Einige Lebensmittel können die Übelkeit während der Schwangerschaft nicht nur durch den Geruch, sondern durch den Inhalt auslösen.

Bei Morgenübelkeit solltest du auf allzu fettige Speisen verzichten. Rührei mit Speck oder Pommes haben in dieser Zeit nichts auf deinem Speiseplan zu suchen.
Mit weniger Fett wird sich dein Magen leichter beruhigen lassen

Auch vor stark gewürzte Gerichte, solltest du eher ein Bogen machen. Wähle lieber milde Nahrungsmittel, besonders im ersten Schwangerschaftstrimester.

Nahrungsmittel stark gekühlt genießen

Du möchtest dich auch während der Schwangerschaft gesund ernähren, aber stößt wegen Morgenübelkeit an die Grenzen. Dann versuche einmal gekühlte Lebensmittel, die können die Übelkeit abmildern. Hier eignet sich zum Beispiel selbstgemachtes Eis aus Obst oder Gemüsesaft. Eine weitere Möglichkeit bietet das zubereiten gekühlter Smoothies, in ihnen kann man so ziemlich alles „gesunde aus der Küche verarbeiten“.

Eine weitere Geheimwaffe gegen Morgenübelkeit: Ingwer
Den einen hilft Ingwer am besten, wenn sie ihn als Tee trinken. Für die anderen ist er am besten als Gewürz im Essen. Auf jeden Fall hilft er in vielen Fällen gegen Morgenübelkeit. Allerdings solltest du besonders in fortgeschrittener Schwangerschaft nicht mehr Unmengen von Ingwer zu dir nehmen, da Ingwer auch Wehen auslösen kann.

Meine Erfahrung mit Morgenübelkeit

Mir hat am besten geholfen, morgens noch im Bett liegend den ersten Snack zu mir zu nehmen und dazu einen Ingwertee zu trinken.
Mit fortschreitender Schwangerschaft wurde dann bei mir Schwangerschaftsdiabetes diagnostiziert. Bei der Ernährungsberatung zur Schwangerschaftsdiabetes, gab es den Tipp auch abends noch einen kleinen Snack vorm Schlafengehen zu mir zu nehmen z. Bsp. etwas Joghurt.
Das hat mir meine Morgen deutlich angenehmer gemacht.

Hurra du bist Schwanger! Morgenübelkeit ab wann? Schwangerschaft Übelkeit was hilft? was essen und weitere Tipps