Zahnen: Was tun wenn die ersten ZĂ€hne kommen?

Baby zahnen: Was tun wenn die ersten ZĂ€hne kommen? Symptome, Hilfestellungen und Tipps rund um das ThemaBaby zahnen, Zahnungshilfen, Schmerzen Ratgeber fĂŒr Baby und Kleinkind. Hilfe der erste Zahn kommt

Hilfe, mein Baby zahnt – wie kann ich meinem Baby beim Zahnen helfen?

Dieser Artikel reiht sich ein in die Reihe Baby Gesundheit. Auch wenn es hier nicht wirklich um Babykrankheiten geht, aber auf den ersten Blick wirkt ein zahnendes Baby, als wenn es krank ist. Es leidet an Unruhe, manchmal hat es Fieber und hat hÀufig auch mit Verdauungsproblemen zu kÀmpfen.

Hier möchte ich grundlegend Infos zum Thema Baby zahnt, zusammengetragen aus dem Internet und meiner eigenen Erfahrung, zur VerfĂŒgung stellen. Wichtig hierbei ist, dass ich das nur aus Sicht einer Mama schreibe, die sich etwas belesen hat. Ich bin keine Ärztin und gebe ausdrĂŒcklich keinen Ă€rztlichen Rat.

Heute geht es ums zahnen. Wie bei so vielen Themen gilt auch hier, jedes Baby ist anders, aber dennoch gibt es Ähnlichkeiten und Orientierungspunkte.

Wenn du es eilig hast, gehe langsam 😉 oder wenn du nur eine schnelle

Erste Hilfe bei Baby Zahnungs Schmerzen suchst*

Wann bekommen Babys ihren ersten Zahn und in welcher Reihenfolge kommen die ZĂ€hne ĂŒberhaupt?

Wie so ĂŒblich lĂ€sst sich das nicht so ganz pauschalisiert beantworten, denn auch hier gilt, jedes Baby ist anders. Manche Babys bekommen schon mit 4 Monaten ihren ersten Zahn, andere mit 6 Monaten den ersten Zahn und wiederum dauert es bei anderen manchmal noch lĂ€nger.

Wann wachsen die ZĂ€hnchen beim Baby?

Schon wĂ€hrend der Schwangerschaft wird der Grundstein fĂŒr die 20 MilchzĂ€hne gelegt. Wie kannst du deinem Baby alles dafĂŒr geben, dass es gesunde Zahnanlagen entwickelt? Das Stichwort ist hierzu, wie fĂŒr viele Themen die gesunde und ausgewogene ErnĂ€hrung wĂ€hrend der Schwangerschaft. FĂŒr die zukĂŒnftigen ZĂ€hne, damit sie stark und gesund angelegt werden, sind besonders folgende Mineralien und Vitamine wichtig: Kalzium, Fluroid, Magnesium, Phosphor und Vitamin D.

Wenn du mehr ĂŒber ĂŒber Vitamine und Mineralien lernen möchtest, die deinem Baby wĂ€hrend der Schwangerschaft helfen zu wachsen und sich zu entwickeln, dann kannst du hier mehr darĂŒber erfahren.

Wann bricht der erste Zahn beim Baby durch?

In den meisten FÀllen wird der erste Zahn ca. mit einem halben Jahr sichtbar. Aber es kommt sehr selten auch mal vor, dass ein Baby schon bei der Geburt den ersten sichtbaren Zahn mitbringt, oder aber der erste Zahn auch bis zum ersten Geburtstag auf sich warten lÀsst. In aller Regel folgt dem ersten Zahn mit monatlichem Abstand ein weiterer Zahn.

Ab dem ersten Zahn sollte man auch langsam mit der „Zahnpflege“ beginnen und mit einem Fingerling putzen. In erster Linie sollte die Zahnpflege bei Babys so frĂŒh beginnen, damit man dem Baby schon so frĂŒh die Routine beibringt. Also kein Krampf bzw. Kampf ums ZĂ€hne putzen entsteht, sondern vom spielerischen Umgang zur festen Routine wird.

In welcher Reihenfolge wachsen Babys ZĂ€hne?

Als erstes kommen meistens die unteren, dann die oberen SchneidezĂ€hne. Dein Baby lĂ€chelt dich zum ersten Geburtstag in den meisten FĂ€llen also mit 6- 8 SchneidezĂ€hnen an. Anschließend folgen die vorderen BackenzĂ€hne, die EckzĂ€hne und als letztes die hinteren BackenzĂ€hne. SpĂ€testens zum 3. Geburtstag sollte das Gebiss vollstĂ€ndig sein.

READ  Der ET naht - die letzten Schwangerschaftswochen

Zahnt mein Baby? Welche Anzeichen bzw. Symptome gibt es?

8mögliche Anzeichen fĂŒrs Zahnen des Babys

  • Das Baby kaut stĂ€ndig auf der eigenen Hand und seinen Fingern herum und steckt sich auch ansonsten alles erreichbare in den Mund um drauf herum kauen zu können.

  • Vermehrter Speichelfluss ist ein weiterer Hinweis aufs Zahnen. Er ist hĂ€ufig so stark, dass Babys nur deswegen HalstĂŒcher bzw. LĂ€tzchen tragen, damit der Body nicht sofort durch ist. Diese hier finde ich ganz praktisch*. Die haben sogar noch etwas Plastik um drauf rum zu kauen dran.
  • Außerdem sind die Wangen gerötet.

  • Unruhe, Weinerlichkeit und AnhĂ€nglichkeit (das kann allerdings auch viele andere Ursachen haben zum Beispiel eine Kolik).

  • Fieber.

  • Verdauungsprobleme – Durchfall oder Verstopfung, geht hĂ€ufig mit einem wunden Popo einher.

  • Gerötetes und geschwollenes Zahnfleisch.

  • Manchmal auch eine verstopfte Nase.

Baby zahnen: Was tun wenn die ersten ZĂ€hne kommen? Symptome, Hilfestellungen und Tipps rund um das ThemaBaby zahnen, Zahnungshilfen, Schmerzen Ratgeber fĂŒr Baby und Kleinkind. Hilfe der erste Zahn kommt

Das alles ist beim Zahnen ganz natĂŒrlich. Dein Baby schreit, kĂ€mpft und hat schmerzen. Du willst dein Baby erlösen, deinem Baby die Schmerzen nehmen, auch das ist ganz natĂŒrlich. Allerdings sollte nicht einfach direkt zu den erst besten Medikamenten gegriffen werden.

7 Tipps wie du deinem Baby beim Zahnen helfen kannst?

Hierzu gibt es eine Vielzahl an möglichen Hilfestellungen. Jedes Baby reagiert beim zahnen auf unterschiedliche Hilfsangebote, jede Mama macht unterschiedliche Angebote und testet die verschiedensten Dinge aus. Hier habe ich 7+ Möglichkeiten zusammengestellt, was deinem Baby beim Zahnen helfen kann.

  • Am wichtigsten ist es, dass dein Baby beim Zahnen und auch bei anderen schwierigen Erfahrungen deine Zuneigung, deine Liebe bekommt. Viel Aufmerksamkeit gepaart mit viel Kuscheln und auch etwas Ablenkung sind in meinen Augen das A und O. Schon alleine durch den bloßen Hautkontakt werden Hormone ausgeschĂŒttet, die ein Teil des Schmerzes wegnehmen.

  • Beißring aus Holz, Plastik oder Kautschuk können helfen.

  • KĂŒhle Hilfsmittel, auf denen dein Baby rum kauen kann, sind jetzt gefragt. KĂŒhle, nicht eiskalte aus dem Eisfach. Was eignet sich hierfĂŒr?

    1. Beißringe, die vorher im KĂŒhlschrank gekĂŒhlt wurden.
    2. Kalte Obst- oder GemĂŒsesticks, aber mit Vorsicht, wegen Verschluck Gefahr.
    3. Auch ein Waschlappen mit kaltem Wasser eignet sich hervorragend, damit das Baby draufrumkauen kann.
  • Bernsteinkette als Zahnungshilfe – gibt es keinen wissenschaftlichen Beweis fĂŒr oder gegen, ist also eine Glaubenssache (Vorsicht, dass kein Stein abgehen kann und Strangulierungs-gefahr ausschließen oder lieber auf ein Armband ausweichen.

  • Pflanzliche Zahnungshilfen.

    1. Waschlappen mit Kamille- oder Salbeisud ist reizlindernd. Alternativ kann man die Tinktur auch mit einem WattestÀbchen auf den gereizten Stellen auftragen.
    2. Veilchenwurzel (von der Schwertlilie) zum draufrumkauen. Sie enthĂ€lt Ă€therische Öle, die schmerzlindernd wirken. FĂŒr die Hygiene sollte die Wurzel tĂ€glich kurz abgekocht werden.
  • Homöopathische Mittel sollten immer mit dem Arzt besprochen werden, wie das auch bei Medikamenten der Fall ist.

  • Es gibt verschiedenen Gels und Medikamente die immer wieder von anderen Mamas empfohlen werden, die aber alle besser mit dem Kinderarzt besprochen werden sollten. Hierzu zĂ€hlen Virurcol ZĂ€pfchen, Paracetamol, Fieber- und ZahnungszĂ€pfchen von Weleda, Ibuflam, Mammut Baby-Zahni-Gel, Dentinox, Detillin, Nurofen Saft, Osanit, Osa Zahnungshilfe Gel u.v.m.

    Bei aufzutragendem Gel ist Vorsicht geboten, denn meistens soll es eher die gereizte Stelle betĂ€uben. Oft wird es allerdings mit der Zunge wieder abgetragen und diese wird dadurch taub, was zu Problemen beim Trinken fĂŒhren kann.

Werbung Zahnungshilfen

Der erste Zahn und der Beginn der Zahnpflegepflicht!

Schon vor dem ersten Zahn beginnt die Zeit der Mundhygiene. Die Keime aus deinem Mund, können sich leider auf dein Baby ĂŒbertragen. Achte darauf, dass du nicht vom selben Löffel isst. Auch solltest du nicht aus Babys Flasche trinken und schon gar nicht den Schnuller vom Baby sĂ€ubern, indem du dran leckst.

Ab dem ersten Zahn, sollte mit der Zahnpflege spielerisch begonnen werden. Man kann auch schon vor dem ersten Zahn mit einem weichen Fingerling den Kiefer 1-2mal morgens und abends entlangfahren und ihn so reinigen und massieren. So gewöhnt sich dein Baby daran und das ZĂ€hne putzen gehört frĂŒhzeitig zum Ritual. Wenn weitere ZĂ€hne durchbrechen kann man mit speziellen ersten ZahnbĂŒrsten starten.

WĂ€hrend des Durchstoßens der ZĂ€hne sollte nur ganz sanft oder auch mal gar nicht geputzt werden, da dein Baby wĂ€hrend dieser Zeit selbstverstĂ€ndlich sehr empfindlich ist.

Baby Zahnpasta mit Fluorid sollte auch schon ab dem ersten Milchzahn verwendet werden. Das Fluorid hÀrtet den Zahnschmelz und beugt Karies vor. Wenn dein Baby Fluoretten erhÀlt, sollte die verwendete Baby Zahnpasta allerdings kein Fluor enthalten.

Hilfe mein Kind will seine ZĂ€hne nicht putzen!

Was tun, wenn das Baby oder Kleinkind sich partout gegen das ZĂ€hneputzen wehrt und seinen Mund nicht aufmachen will.

6

Motivationstipps wie du deinem Baby oder Kleinkindern die Lust am ZĂ€hne putzen beibringen kannst?

  • FrĂŒh ĂŒbt sich! Also noch vor dem ersten Zahn mit einem Fingerling beginnen.

  • Babys und Kleinkinder sollten mitbekommen, wann und wie Mama & Papa sich ihre ZĂ€hne putzen. (Gilt natĂŒrlich auch fĂŒr Ă€ltere Geschwister)

  • Mit ZahnbĂŒrsten, die wie ein Tier o.Ă€. aussehen, macht manchmal das ZĂ€hneputzen doppelt so viel Spaß. GefĂŒhrtes selbst aussuchen der ZahnbĂŒrste und Baby Zahnpasta, kann sicher auch helfen.

  • ZahnbĂŒrste ist fĂŒr manche Kinder auch ein schönes Spielzeug, besonders wenn Babys ZahnbĂŒrste erst kennenlernen mĂŒssen, kann es helfen dem Baby seine ZahnbĂŒrste auch zum Spielen zu geben.

  • Spezielle Zahnputzlieder. Schaut mal auf youtube oder hier vorbei.
  • Das ZĂ€hneputzen immer als festen Bestandteil des Morgen- und Abendrituals vorleben & festsetzen!

Wann können Kinder selbstÀndig ZÀhneputzen?

Man sollte sich schon frĂŒh das ZĂ€hneputzen mit dem Kleinkind teilen, dann aber immer nochmal nachputzen. Richtig grĂŒndlich selber die ZĂ€hne putzen können Kinder erst, wenn sie in die Schule gehen und flĂŒssig schreiben können. Denn dann besitzen sie die Feinmotorik um die eigenen ZĂ€hne richtig zu putzen.

5 Tipps wie ZĂ€hne gesund bleiben

  • RegelmĂ€ĂŸiges ZĂ€hne putzen

  • Gesunde und ausgewogene ErnĂ€hrung

  • Wenig SĂŒĂŸes und Saures.

  • Vorsicht vor Übertragung von Kariesbakterien – kein Abschlecken von Besteck, Schnuller oder FlĂ€schchen.

  • RegelmĂ€ĂŸige Checkups beim Zahnarzt wahrnehmen.

Der erste Zahnarztbesuch mit Baby/Kleinkind

Wann sollte der erste Zahnarztbesuch mit deinem Kleinkind erfolgen? Viele Ärzte raten dazu, dass du dein Kind ab einem Alter von 1,5 Jahren mit zu deinen Zahnarztterminen mitnimmst. Allerdings sollte es nur ein kurzer Kontrolltermin sein und keine lange Behandlung, weil dein Kleinkind sonst Angst bekommen kann, weil es die Situation noch nicht richtig einordnen kann. Bei so einem Termin kannst du dann auch schon feststellen, ob die Chemie zwischen deinem Kind und deinem Arzt stimmt und sich dein Kleinkind in der Praxis wohlfĂŒhlt. Wenn das nicht der Fall ist, solltest du fĂŒr dein Kleinkind einen Zahnarzt suchen, der speziell auf die Zahnheilkunde bei Kindern spezialisiert ist. Du kannst dein Kind gut mit BĂŒchern auf den ersten Zahnarztbesuch vorbereiten. Zum Beispiel mit Conni geht zum Zahnarzt*. Außerdem musst du vorsichtig sein, wenn du selbst ungerne oder sogar Angst vorm Zahnarztbesuch hast, dass du diese Angst nicht auf dein Kind ĂŒbertrĂ€gst. Wenn du Angst vorm Zahnarzt hast, sollte besser der Papa/ andere Elternteil mit deinem Kind die ersten Zahnarztbesuche wahrnehmen.

Baby zahnen: Was tun wenn die ersten ZĂ€hne kommen? Symptome, Hilfestellungen und Tipps rund um das ThemaBaby zahnen, Zahnungshilfen, Schmerzen Ratgeber fĂŒr Baby und Kleinkind. Hilfe der erste Zahn kommt

Leave A Comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere